Iram

Mein Name ist Iram und ich bin 14 Jahre alt. Ich lebe in Arjam, einem Dorf in Kaschmir. In diesem Dorf leben 500 Menschen; es ist klein und etwa drei Stunden mit dem Minibus von Islamabad entfernt. Islamabad ist Hauptstadt von Pakistan. Ich lebe hier mit meinen Eltern. Mein Vater hat kein regelmäßiges Einkommen, aber wir haben einige kleine Getreidefelder und einen Büffel. Ich habe vier Brüder, drei sind älter als ich und einer ist jünger. Außerdem habe ich noch vier ältere Schwestern. Mein Bruder bringt mich auf dem Motorrad in die Schule. Ich gehe in die sechste Klasse und mein Lieblingsfach ist Urdu (Pakistans Nationalsprache). Wenn ich mit der Schule fertig bin, möchte ich Lehrerin werden.

Als das Erdbeben 2005 passierte war ich mit meiner Schwägerin zu Hause. Bei einem Erdbeben wackelt für eine kurze Zeit die Erde. Ganze Häuser können dadurch einstürzen. Meine Mutter war zu einer Beerdigung gegangen und wir waren alleine. Ich saß an einer Wand, die dann über mir zusammenfiel. Ich kann mich nicht an fast nichts mehr erinnern. Ich weiß nur, dass die Erde wackelte und ich vor Schmerzen schreien musste. Nach zehn Minuten konnte meine Schwägerin ich befreien und mir helfen. Meine Familie brachte mich zum Dorfarzt. Der sagte, dass alles in Ordnung ist. Aber ich hatte immer noch große Schmerzen in meinem Bein. Deswegen hat mich meine Familie zu einem besseren Arzt gebracht. Er hat gesehen, dass ich eine Verletzung in meiner Wirbelsäule hatte. Er sagte zu meinen Eltern, dass sie mich schnell ins Krankenhaus bringen sollen. Sie brachten mich dann ins Rawalpindi-Hospital zur Operation. Das war vor eineinhalb Monaten. Ich war sehr lange Zeit dort. Die Ärzte sind alle sehr nett. Jeden Tag kommt Simon von Handicap International für eine Stunde vorbei und zeigt mir Übungen. Meine Mutter und mein Vater sind auch hier, aber ich wäre lieber mit ihnen zu Hause. Ich kann nicht spüren, wenn jemand meine Beine berührt, und ich kann sie auch nicht bewegen. Sitzen kann ich nur, wenn mir jemand hilft. Aber ich hoffe, dass es mir bald besser gehen wird und dass ich das Krankenhaus bald verlassen kann.

Wenn du mehr über Pakistan erfahren möchtest, klicke auf den Pfeil:

Flagge der Europäischen UnionDie Erstellung dieser Website wird unterstützt durch die Europäische Union. Für die Inhalte ist allein Handicap International verantwortlich; sie reflektieren nicht notwendig die Position der Europäischen Union.
Zur Startseite von Handicap International